Quer durch den Kräutergarten – Irgendwann kam der Zeitpunkt, an welchem sich Josef Jugovits aus Schachendorf im österreichischen Südburgenland nicht mehr ausschließlich dem Anbau von Marktfrüchten widmen wollte. Der Anbau von Weizen, Gerste, Mais, Sonnenblumen und Sojabohnen stellte nur noch wenige Herausforderungen an den Betriebsleiter.
Digitalisierung unterstützt bei der Feldhygiene – Es ist erst fünf Jahre her, dass sich Sabine, Hermann und Simon Brell dazu entschlossen, den 200 ha umfassenden Ackerbaubetrieb im südlichen Landkreis Würzburg auf den ökologischen Landbau umzustellen. Und schon heute sind sie über ihre Region hinaus bekannt.
Der Ökobauer hat empfohlen – Auf dem Hof Bohm mit der Bäckerei Bundschuh in Stöckendrebber, in der nördlichen Region Hannover, wird Bio-Landwirtschaft mit einer großen Portion Kreativität betrieben. Ein Vorteil, den die Bäckerei in der Vermarktung ihrer Backerzeugnisse zu nutzen weiß.
Arbeitsurlaub hinter dem Deich – Das Herz des Osterhofs schlägt in Galmsbüll, einem kleinen Ort in Nordfriesland in direkter Nähe zur Nordsee. Zwanzig Kilometer entfernt ist die Grenze zu Dänemark. Dag Frerichs managt vom Aussiedlerhof aus den Betrieb: 990 ha in ökologischer Bewirtschaftung nach Demeter-Richtlinien. Allein in den letzten beiden Jahren ist der Betrieb stark angewachsen.
380 Hektar bio – logisch! Pierre Ramnick ist kein Unbekann­ter in der Öko-­Szene. Alle zwei Jahre lädt das Landtechnikunternehmen Schmotzer ins unterfränkische Greußenheim auf den Bioland-Betrieb zum Hacktag ein.
Neue Wege beim Zuckerrübenanbau – Für hohe Zuckerrübenerträge ist eine wirkungsvolle Beikrautregulierung von höchster Bedeutung. Hoher Beikrautdruck kann zu erheblichen Ertragsminderungen und zu Ernteerschwernissen führen.