Hackmesser
Gänsefußmesser
Winkelmesser

Gänsefußmesser

Das Gänsefußmesser ist das entscheidende Element für eine optimale Bearbeitung. Die flache Bauweise sorgt für eine Ablage und Austrocknung des Unkrautes an der Oberfläche. Bei Messerbreiten von 80 mm bis 380 mm gibt es für jede Reihenweite die richtige Lösung. Durch die langen Flanken wird die Verstopfungsanfälligkeit minimiert und eine bewusste Überlappung bei mehreren Messern in einer Reihe erzielt, um so ein Durchrutschen von bspw. Wurzelunkräutern zu vermeiden. Durch Materialhärtung und höchste Gütequalität wird der Verschleiß auch bei sandigen Böden auf ein Minimum reduziert.

 

Winkelmesser

Die optionalen Winkelmesser bilden direkt an der Pflanze eine Alternative zu Standard-Hackmessern. Diese ermöglichen es bei starker Verunkrautung, Unkrauthaufen am Ende der Reihen zu vermeiden. Mit der ununterbrochenen Schneidfläche werden verkrustete Böden optimal aufgebrochen. Zusätzlich können ungewollte Kluten von den Reihen weggeräumt werden. Die Winkelmesser sind unabhängig von der Reihenweite anwendbar.

 

Hackmeißel
Garezinken

Hackmeißel

Hackmeißel sind bei SCHMOTZER als Zusatzoption möglich. Bei schmalen Reihenabständen, wie dies häufig bei Getreidebeständen der Fall ist, können diese eingesetzt werden um in der Anschlussreihe zu arbeiten. Ferner können die Hackmeißel auf schweren und/ oder trockenen Böden eingesetzt werden um den Boden aufzubrechen.

 

Garezinken

Der Garezinken ist eine Möglichkeit mit Hacktechnik auch einen Mischeffekt und die Einarbeitung von Organik zu erzielen. Das Unkraut wird dabei bedingt an der Oberfläche abgelegt. Besonders die Krümelung steht im Fokus. Können auch zur Saatbettbereitung in der Reihe eingesetzt werden.

 

WordPress › Fehler

Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.